НЕМНОГО О САЙТЕ


Добро пожаловать на наш сайт! Здесь вы можете найти много интересного и познавательного, пообщаться с новыми людьми, встретиться со старыми знакомыми , совершить увлекательное путешествие по России и странам Европы, поделиться своими впечатлениями , высказать свои идеи ,как сделать школьную жизнь интереснее и насыщеннее.
25 мая
Schlösser Deutschlands
Deutschland, ein sehr schönes und attraktives Land für Touristen. Besonderes Augenmerk wird auf Schlösser des Landes zu zahlen. Lernen die Geschichte der Entstehung von einigen von ihnen, beschloss ich, einen Vortrag über Schlösser in Deutschland machen und mehr über ihr Aussehen und architektonischen Besonderheiten. So möchte ich meine gesammelten Sachen zu teilen. Jedes Schloss erstaunt mich mit ihrer Pracht und Anmut, und diese Schönheit, dachte ich in den Fotografien von mir eingereichten und verwandte ihre Kommentare.
Ich möchte Sie über dem prächtigen Schloss zu erzählen. Es ist Schloss Sanssouci. Kein anderes Schloss ist so mit der Persönlichkeit Friedrichs des Großen verbunden wie Schloss Sanssouci. Der Name Sanssouci - ohne Sorge - ist dabei als Wunsch und Leitmotiv des Königs zu verstehen, denn hierher zog er sich mit seinen Hunden am liebsten zurück. Sein Sommersitz war ihm zuletzt Lieblingsort und wichtiges Refugium in schwierigen Zeiten.
Die Lage des Schlosses auf den berühmten Weinbergterrassen und die original erhaltenen Raumausstattungen aus dem 18. Jahrhundert lassen den Besucher heute eintauchen in die Welt des Philosophen von Sanssouci. Die Räume sind geprägt von Eleganz und stilvoller Prachtentfaltung. Sie lassen aber auch die Liebe des Königs zu der herrlichen Umgebung, dem preußischen Arkadien, deutlich spüren. Bemerkenswert ist, dass sich der König auf der obersten Weinbergterrasse in einer Gruft beisetzen lassen wollte. Auch im Tode wollte er seinem Sanssouci nahe sein. Sein Wunsch ist, wenn auch erst 1991, in Erfüllung gegangen.

In der Stadt München ist eine wunderbare Palast der königlichen Familie von Bayern. Das Schloss und die Umgebung - ein beliebter Ort für Touristen und Einwohner zu Fuß. Schloss Nymphenburg - ist eine der erstaunlichen bayerischen Schlösser mit seiner einzigartigen Architektur und erstaunliche Interieur und seine eigenen botanischen Garten.Die Gründung von Schloss Nymphenburg als Sommerresidenz ist der Geburt des langersehnten Thronerben Max Emanuel zu verdanken, der dem bayerischen Kurfürstenpaar Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen nach zehnjähriger Ehe 1662 geschenkt wurde. Als Bauplatz war die westlich der Stadtresidenz gelegene Hofmark Kemnathen vorgesehen, ein Ort auf freiem Feld, damals zwei Stunden von München entfernt. 1664 wurde mit dem Bau nach Plänen des Oberitalieners Agostino Barelli begonnen, der für München auch die Theatinerkirche entworfen hat. Das nach italienischen Vorbildern errichtete "Lusthauß Nymphenburg" war zunächst nur ein mächtiger kubischer Pavillon, umgeben von der Hofmarkskirche, einigen Neben- und Wirtschaftsgebäuden sowie einem ummauerten, in geometrischen Formen angelegten kleinen Garten. Um 1679 war das Schloss in seiner ersten Form nahezu fertiggestellt. Zur Zeit müssen die Besucher von Schloss Nymphenburg leider vorübergehend einige Einschränkungen hinnehmen: Der Mittelbau wird an der Ostseite eingerüstet. Außerdem wird auch der Hauptsaal des Schlosses, der Steinerne Saal, mit einem Gerüst versehen. Bei den Arbeiten handelt es sich um die Instandsetzung der Fassaden und Fenster auf der Ostseite des Schlossmittelbaus. Dabei werden auch energetische Verbesserungen an den Fenstern vorgenommen. Die Gerüste im Steinernen Saal müssen voraussichtlich bis zum Juli 2011, an der Ostfassade des Mittelbaus bis Ende Oktober 2011 stehenbleiben. Auch die beiden Vorzimmer sind zeitweise von den Arbeiten betroffen.

In 1873 erwarb König Ludwig II. von Bayern die Herreninsel als Standort für sein Neues Schloss Herrenchiemsee. Als Abbild von Versailles sollte dieses Schloss ein "Tempel des Ruhmes" für König Ludwig XIV. von Frankreich werden, den der bayerische Monarch grenzenlos verehrte.
Der Verwirklichung gingen insgesamt 13 Planungsphasen voraus. In 1878 wurde mit dem Bau des "Bayerischen Versailles" nach Plänen von Georg Dollmann begonnen. In 1886, beim Tod von König Ludwig II., war das Schloss noch nicht vollendet. Einige Teile wurden später abgetragen. Unter den großen Schauräumen sind das Prunktreppenhaus, das Paradeschlafzimmer und die Große Spiegelgalerie hervorzuheben.
Das intime Kleine Appartement ist in Formen des französischen Rokoko gehalten und diente als Wohnung des Königs. In 1876 legte Hofgärtendirektor Carl von Effner die endgültige Planung für einen großen Garten nach dem Vorbild von Versailles vor. Beim Tod des Königs waren nur die Gartenteile entlang der Hauptachse mit ihren berühmten Brunnen und Wasserspielen fertig gestellt.

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen – jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten. Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Rund 1,3 Millionen Menschen jährlich besichtigen "die Burg des Märchenkönigs". Im Sommer drängen sich im Durchschnitt täglich mehr als 6.000 Besucher durch Räume, die für einen einzigen Bewohner bestimmt waren. Das führt – in Verbindung mit dem alpinen Klima und Licht – zu erheblichen Belastungen für die wertvollen Möbel und Textilien, um deren Erhalt sich die Schlösserverwaltung intensiv bemüht. Die idyllische Lage von Neuschwanstein ist einmalig. Allerdings müssen Bewegungen im Fundamentbereich ständig überwacht und die steilen Felswände immer wieder gesichert werden. Ebenso greift das raue Klima die Kalkstein-Fassaden stark an, was immer wieder Sanierungsmaßnahmen erfordert.
Es ist Schloss Linderhof, die "Königliche Villa" Ludwigs II., geht zurück auf ein Jagdhaus seines Vaters Maximilian II., das sogenannte Königshäuschen. Es wurde zwischen 1870 und 1872 durch Georg Dollmann mit einem U-förmigen Gebäudekomplex erweitert, in dessen Mittelpunkt das lag. Der Neubau war wie das Königshäuschen ein hölzerner Ständerbau. Erst 1874 wurde die Außenfassade mit einem Steinbau ummantelt, das alte Jagdhaus wurde abgetragen und im  Schlosspark wieder aufgebaut. Anschließend ergänzte man das Schloss durch den Spiegelsaal und das Treppenhaus und stattete es im Stil des "Zweiten Rokoko" aus.
Schloss Charlottenburg
Stadtteil Charlottenburg, Berlin
Prachtbau mit einzigartigem Barockgarten
Die schönste und größte noch erhaltene Hohenzollernresidenz Berlins wurde als Sommersitz für Sophie Charlotte errichtet, die dem Schloss und dem Ort ihren Namen gab. Das künstlerisch wie historisch bedeutende Bauwerk ist ein eindrucksvolles Zeugnis höfischer Kulturgeschichte vom Barock bis in das frühe 20. Jahrhundert. Neben den prachtvoll ausgestatteten Räumlichkeiten ist im Schloss Charlottenburg eine der größten Sammlungen französischer Malerei des 18. Jahrhunderts außerhalb Frankreichs zu sehen.
Der Schlossgarten gehört zu den bedeutendsten Gartendenkmalen Deutschlands, seine barocken Strukturen blieben bis heute erkennbar erhalten.



Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
Schlösser Deutschlands
31 мая 2011 23:22

Мнений: 11
Новостей: 0
darya_dashkina( )
очень интересно и красивые фотографии)
Информация
Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии к данной публикации.
Популярное
Голосование
Ждешь каникулы? :)
Дааааа
Нет, хочу учиться

Статистика
Cтатистика
Реклама
Перевести
English French German Italian Portuguese Russian Spanish